SPARE -10% AUF DEINE NÄCHSTE BESTELLUNG!

Werde Teil der #feschifamily und erhalte vor allen anderen exklusive Rabatte und Neuigkeiten zu unseren Produkten!

    Der Newsletter-Versand erfolgt entsprechend unserer Datenschutzerklärung und dient zur Bewerbung unseres Produktsortiments (Haarpflege, Accessoires, Textilien, Drogerie) sowie anderer Aktionen rund um unsere Marke feschi. Du kannst dich zu jedem Zeitpunkt wieder von unserem Newsletter abmelden.

    Kostenlose Lieferung innerhalb AT & DE ab 60€

    gratis Geschenk ab einem Einkaufswert von 80€
    schöne Haare dank Conditioner

    Was ist ein Conditioner?

    Blondes gepflegtes Haar von hinten

    Kennst du schon das Codewort für schönes seidiges Haar? Es lautet “Conditioner”. Schon mal gehört, oder? Aber was ist ein Conditioner, wie benutzen wir ihn und was ist der Unterschied zur Spülung?

    Nachgefragt: Was ist ein Conditioner?

    Der Conditioner ist ein Must-do in der Haarpflege. Genau genommen handelt es sich um ein reichhaltiges After Care-Essential, das pünktlich nach dem Shampoo zum Einsatz kommt. Nicht umsonst bezeichnen wir Shampoo und Conditioner gerne als das Dreamteam in der Hair Care-Routine. Nur zusammen entfalten sie ihre volle Wirkung.

    shampoo und conditioner von feschi

    Das Dreamteam: Shampoo & Conditioner!

    Zuerst ist immer das Shampoo dran. Zuverlässig befreit es dein Haar von Staub, Schmutz und Styling-Rückständen – weg damit. Doch für diesen Frischekick muss das Shampoo tief in die Trickkiste greifen. Sprich: Beim Einschäumen rauen waschaktive Wirkstoffe deine äußere Haarschicht leicht auf, besser bekannt als die Schuppenschicht. Denn genau so kommen sie an hartnäckige Verschmutzungen heran. Geschafft, die Haare sind wieder sauber und frisch. Aber was ist mit der Schuppenschicht? Sie ist immer noch offen. Das kann nicht so bleiben.

    Aber no worries: Der Conditioner ist schon startklar. Er setzt das fort, was das Shampoo angefangen hat. Sorgfältig führt er alle wertvollen Stoffe in die geöffnete Haarstruktur ein und pflegt das Haar intensiv. Schlussendlich kommt noch der Leave-In Conditioner in Form eines Pflegesprays an die Reihe. Er bringt das zu Ende, was Shampoo & Conditioner angefangen haben. Wie ein feiner Schutzmantel schmiegt er sich um die geöffnete Haarstruktur und versiegelt die aufgeraute Schuppenschicht. Good Job, das Haar ist wieder bestens vor äußeren Aggressoren wie Hitze, Kälte, Wind, Chemikalien und UV-Licht geschützt. Und ganz nebenbei bekommt es auch noch eine extragroße Portion Feuchtigkeit. Was will das Haar mehr?

    Welches Produkt hat welche Wirkung?

    Warum brauche ich Shampoo, Conditioner & Pflegespray?

    Welches Produkt hat welche Wirkung?

    Warum du Shampoo, Conditioner & Pflegespray brauchst!

    Unterschied Conditioner und Spülung: Wer ist wer?

    Surprise, Surprise: Es gibt keinen Unterschied. Conditioner und Spülung sind ein- und dasselbe. Nur der Name ist anders. Denn “Conditioner” ist nichts anderes als der englische Begriff für “Spülung“. Und schon haben wir das Rätsel gelöst.

    Was kann der Conditioner für mich tun?

    magic color conditioner von feschi

    Der Conditioner ist ein wahres Multi-Talent!

    Ein Conditioner ist ein cremiger Allrounder. Geht nicht, gibt es bei ihm (fast) nicht. Wie wäre es also mit einer kleinen Checkliste zu seinen Pflegekünsten?

    • mehr Balance bitte: Der Conditioner gleicht kleine Unebenheiten in der Haarstruktur aus und glättet damit die Oberfläche. 
    • Feuchtigkeitswunder: Sorgfältig führt er die Feuchtigkeit in die Haarstruktur ein.  Kein Wunder, dass trockene Haar längst ein Auge auf den Multitasker geworfen haben.
    • Tangle Teezer: Geschickt entwirrt er verknotete Haare – Schluss mit dem gewaltsamen Reißen.
    • Fliegende Haare? Keine Chance: Durch seine feuchtigkeitsspendende Wirkung haben deine trockenen, fliegenden Haare keine Chance! 

    Wie benutze ich einen Conditioner?

    Good News: Conditioner sind super unkompliziert. Dürfen wir es dir beweisen?

    • Wasche deine Haare wie gewohnt mit Shampoo. 
    • Jetzt ist der Conditioner an der Reihe. Drücke erst deine nassen Haare aus. Ist das Haar nämlich noch klitschnass, “flutscht” das Produkt nur hindurch, bleibt nicht haften und die Pflegestoffe können nicht eindringen.
    • Massiere anschließend 1 bis 2 walnussgroße Portionen gründlich ins Haar ein. Doch Vorsicht: Nur die Längen und Spitzen kommen in den Genuss des cremigen Wundermittels. Den Ansatz sparst du guten Gewissens aus. Er hat genug Talg (Sebum) zur Verfügung, der ihn geschmeidig hält. Mehr Wirkstoffe kann er nicht gebrauchen. Ansonsten wirkt er nur platt und stumpf. 
    • 1 bis 2 Minuten – mehr Einwirkzeit ist nicht nötig. Das reicht völlig aus, um tief in die Haarstruktur einzudringen und kleine Schäden aufzufüllen.
    • Mit lauwarmem Wasser spülst du die Rückstände aus. 

    Weiter geht’s außerhalb der Dusche:

    • Nun kommt der Leave-In Conditioner an die Reihe. Sprühe diesen verteilt in deine Haarlängen. Wie es der Name schon verrät, wird dieser nicht mehr ausgespült.
    • Nach der Anwendung kannst du deine Haare bereits easy durchkämmen. Doch Vorsicht: Nasse Haare sind besondere Sensibelchen und deshalb ist hier besondere Vorsicht geboten. Alles über das Thema Nasse Haare richtig kämmen, haben wir in einem separaten Beitrag für dich zusammengefasst. 

    Spare -10% auf deine erste Bestellung


      Der Newsletter-Versand erfolgt entsprechend unserer Datenschutzerklärung und dient zur Bewerbung unseres Produktsortiments (Haarpflege, Accessoires, Textilien, Drogerie) sowie anderer Aktionen rund um unsere Marke feschi. Du kannst dich zu jedem Zeitpunkt wieder von unserem Newsletter abmelden.

      Unser Geheimtipp – Leave-In-Conditioner

      Wie wichtig ein Leave-In Conditioner ist, weißt du jetzt schon. Aber was hat der praktische Allrounder noch so drauf? Das Praktische: Die leichte Textur wirkt sowohl im feuchten als auch im trockenen Haar Wunder. So kannst du die flüssige Express-Variante jederzeit zwischendurch zum Auffrischen benutzen – ob morgens beim Styling, in der Mittagspause im Büro oder am Abend vor dem Schlafengehen. Und das Beste? Die Leave-In-Variante pflegt besonders intensiv. Schließlich bleibt sie im Haar haften und verteilt gründlich ihre Wirkstoffe.

      Verwendung vom Leave-In Conditioner

      Ein Leave In Conditioner kann direkt im nassen Haar, aber auch im trockenen Haar als Touch-Up für zwischendurch aufgetragen werden.

      Woher wir das wissen? Ganz einfach: Natürlich haben wir von feschi auch 2 großartige Leave-In-Conditioner im Sortiment. Wanna meet our great 2?

      • meet daily dose: Unser Hydro Pflegespray mit Vitamin B3 und Aloe Vera ist die Nummer 1 für seidig-glänzendes Haar.
      • meet magic color: Unser Leave-In Pflegespray mit Magnolien-Extrakt ist wie Kurz-Wellness für gefärbtes und gestresstes Haar.

      Good to know: Der Leave-In Pflegespray ersetzt den Conditioner nicht, sondern kann zusätzlich nach der Haarwäsche angewendet werden. Deine Haare werden sich so weich wie Seide anfühlen. Trust us! 

      Leave-In Conditioner von feschi

      • daily dose - Hydro Pflegespray Leave-In Conditioner mit Vitamin B3 mit feuchtigkeitsspendender Formulierung durch Aloe Vera
        WANT. NEED. ADD!

        124,75  / 1 l

        inkl. MwSt.

        zzgl. Versandkosten

        Lieferzeit: 2-4 Werktage (Klimaneutral innerhalb AT)

        Produkt enthält: 200 ml

      • magic color - Phytokeratin Pflegespray Leave-in-Pflege für gefärbtes & gestresstes Haar für alle Farbtypen geeignetBESTSELLER
        WANT. NEED. ADD!

        139,75  / 1 l

        inkl. MwSt.

        zzgl. Versandkosten

        Lieferzeit: 2-4 Werktage (Klimaneutral innerhalb AT)

        Produkt enthält: 200 ml

      Der richtige Conditioner für dein Haar: Wer passt zu wem?

      Attention please: Nicht jeder Conditioner ist ein perfect Match für dein Haar. Dein perfect Match muss erst gefunden werden. Aber keine Sorge, wir helfen dir dabei:

      • die Nummer 1 für feines, dünnes & kraftloses Haar: Unser Volumen Conditioner mit Bambus-Extrakt und Vitamin B5 sorgt für Big Hair Days. 
      • die Nummer 1 für pflegeleichtes Naturhaar: Unser Feuchtigkeits-Conditioner weiß, was zu tun ist. Mit der Power von Seegras und Aloe Vera stockt er die erschöpften Feuchtigkeitsspeicher wieder auf.
      • die Nummer 1 für gefärbtes und strapaziertes Haar: Unser Conditioner für coloriertes Haar macht gestresstes Haar tiefenentspannt – versprochen. Gefärbte Haare pflegen – mehr Tipps gibt’s hier!

      Real Talk: Ersetzt ein Conditioner wirklich die Haarkur?

      Großartig, dank Conditioner kann man sich die Haarkur künftig sparen? Das schont sowohl Geldbeutel als auch Zeitplan.

      Tja, leider falsch gedacht. Ein guter Conditioner ist noch lange kein würdiger Ersatz für die Haarkur. Kein Zweifel: Er pflegt und schützt zwar intensiv, aber nicht in demselben Maß wie die Haarkur. Sie ist und bleibt die Queen in der Hair Care Routine. Denn Fakt ist: An ihre reichhaltige Verwöhn-Pflege kommt einfach kein Conditioner heran. So ist der Conditioner zwar ein toller Pflege-Partner für alle Tage, aber keinesfalls ein ernsthafter Konkurrent.

      Haarmasken von feschi:

      • WANT. NEED. ADD!

        139,75  / 1 l

        inkl. MwSt.

        zzgl. Versandkosten

        Lieferzeit: 2-4 Werktage (Klimaneutral innerhalb AT)

        Produkt enthält: 200 ml

      • BESTSELLER
        WANT. NEED. ADD!

        249,50  / 1 l

        inkl. MwSt.

        zzgl. Versandkosten

        Lieferzeit: 2-4 Werktage (Klimaneutral innerhalb AT)

        Produkt enthält: 100 ml

      • BESTSELLER
        WANT. NEED. ADD!

        279,50  / 1 l

        inkl. MwSt.

        zzgl. Versandkosten

        Lieferzeit: 2-4 Werktage (Klimaneutral innerhalb AT)

        Produkt enthält: 100 ml

      Was ist ein Conditioner? Häufig gestellte Fragen!

      Wie wendet man Conditioner an?

      Der Conditioner wird nach dem Shampoo in die Längen und Spitzen eingearbeitet. Dieser sollte rund 1-2 Minuten im Haar einwirken, sodass er seine pflegende Wirkung entfalten kann.

      Was ist der Unterschied Conditioner und Spülung?

      Conditioner und Spülung sind ein und dasselbe. Conditioner ist lediglich das englische Wort für Spülung.

      Für was braucht man einen Conditioner?

      Ein Conditioner versorgt das Haar mit Feuchtigkeit, schützt es vor äußeren Einflüssen wie Kälte, Hitze und UV-Strahlung und glättet die Oberfläche deiner Haarstruktur. Außerdem fördert er die Kämmbarkeit deiner Haare. Der Conditioner ist also ein Must-Have in deiner Hair Care Routine.

      Wird ein Conditioner ausgespült?

      Der Conditioner wird nach einer Einwirkzeit von rund zwei Minuten mit lauwarmen Wasser ausgewaschen. Davon ausgenommen ist jedoch der Leave-In Conditioner. Wie es der Name schon verrät, bleibt dieser im Haar. Dadurch können sich die Inhaltsstoffe noch besser im Haar entfalten. 

      Leave a Reply Cancel Reply

      You don't have permission to register
      HAIRCARE MADE FOR YOU
      Zwischensumme
      0,00 
      Lieferung Fr. 24.05 - Mo. 27.05