Kostenlose Lieferung innerhalb AT & DE ab 60 €

Christina von feschi mit blonden Haaren

Juckende Kopfhaut: So kehrt da oben endlich wieder Ruhe ein

Das keep calm Tonic von feschi hilft intensiv gegen Schuppen und Juckreiz.

Kennst Du das? Du sitzt in einem wichtigen Meeting und plötzlich spürst Du es – dieses fiese Kribbeln und Jucken auf der Kopfhaut. Ungeduldig schaust Du auf die Uhr: Noch eine Stunde – wie sollst Du das nur aushalten? Jetzt stehst Du vor einer schwierigen Entscheidung: Kratzen und verwunderte Blicke riskieren oder Zähne zusammenbeißen und ignorieren? Wie gern würden wir Dich aus diesem Dilemma befreien. Aber eins können wir Dir versprechen: Wenn Du das Meeting überstanden hast, helfen wir Dir aus der Patsche. Juckende Kopfhaut – so kehrt endlich wieder Ruhe ein.

Juckende Kopfhaut Ursachen: Was steckt hinter dem fiesen Brennen?

Expertinnen und Experten unterscheiden bei juckender Kopfhaut zwischen inneren Ursachen und äußeren Ursachen. Starten wir mit den inneren Ursachen:

  • Hauterkrankungen: Neurodermitis, Psoriasis & Co. machen uns oft das Leben mit einer schuppigen und brennenden Kopfhaut schwer.  
  • Stress: Manchmal ist seelischer oder körperlicher Stress echt zum Haare raufen. 
  • Alter: Je älter wir werden, desto trockener wird unsere Kopfhaut. Und je trockener unsere Kopfhaut, desto größer das Juckreiz-Risiko. 
  • Genetik: Häufig können wir einfach nichts dafür. Die juckende Kopfhaut liegt uns in den Genen. 
  • Hormone: In hormonellen Extremsituationen wie in der Schwangerschaft, Pubertät oder während der Periode verändert sich unser Körper – sowohl zum Positiven als auch zum Negativen. 
  • Allergien: Reagiert unser Körper auf spezielle Stoffe wie zum Beispiel Pollen oder Milchzucker empfindlich, wehrt er sich gegen die unangenehme Begegnung mit einem kräftigen Brennen und Jucken.

Und nun kommen wir zu den äußeren Einflüssen bei juckender Kopfhaut:

  • Wetterumschwung: Heiß, kalt, heiß, kalt – dieser extreme Wechsel macht unserer Haut ganz schön zu schaffen. Vor allem beim Jahreszeitenwechsel von Sommer auf Winter reagieren unsere Poren oft hypersensibel auf die klimatischen Veränderungen. Die Folge: trockene, gereizte und juckende Kopfhaut – autsch.
  • unausgewogene Ernährung: Zu viel Fett, zu viel Zucker, zu wenig Obst & Gemüse – stimmt unser Speiseplan nicht, stimmt auch unser Hautbild nicht. Es fehlen ihm wertvolle Vitamine und Nährstoffe, die sich lautstark mit einem Brennen bemerkbar machen. 
  • die falsche Hair Care: Aggressive Wirkstoffe in Shampoos, Conditionern, Masken und Styling-Produkten bringen Deine Kopfhaut schnell auf die Palme. 
  • hartes Wasser: Enthält unser Duschwasser zu viel Kalzium und Magnesium, bedankt sich die Kopfhaut bald mit einem unangenehmen Jucken.

Spare -10% auf deine erste Bestellung



    Bitte sendet mir entsprechend eurer Datenschutzerklärung regelmäßig und jederzeit widerruflich Informationen zu folgendem Produktsortiment per E-Mail zu: Haircare, Haarpflege und Inhalte von Feschi

    Trockene und juckende Kopfhaut: Was passiert da oben eigentlich?

    Ist unsere Kopfhaut gesund und zufrieden, kann sie mit einer soliden Feuchtigkeitsbarriere dienen. Sprich: Die Haut ist gut mit Feuchtigkeit versorgt und wehrt schädliche Einflüsse wie Hitze, Kälte und mechanische Reizungen vehement ab.

    Gerät diese natürliche Feuchtigkeitsbarriere nun aber aus der Balance, verliert die Kopfhaut ihren Schutzfilm. Jetzt haben schädliche Einflüsse leichtes Spiel. Ob UV-Licht, chemische Wirkstoffe oder kratzige Stoffe – unsere sensible Kopfhaut ist ihnen nahezu schutzlos ausgeliefert. Am Anfang steckt sie das vielleicht noch ganz gut weg. Im Laufe der Zeit aber beginnt sie, zu jucken, kratzen und brennen.

    And the worst: Bei Juck-Alarm besteht leider akutes Kratz-Verbot. Aus gutem Grund: Kratzen wir uns ausgiebig auf dem Kopf, macht das die Sache nur noch schlimmer. Im Worst Case bilden sich sogar Ekzeme. Also, bitte Finger stillhalten, auch wenn es schwerfällt.

    Juckende Kopfhaut Tipps
    Juckende Kopfhaut Tipps

    SOS: Was tun gegen juckende Kopfhaut?

    Less is more

    Gönn der gereizten Kopfhaut eine kurze Waschpause. Täglich Shampoo, Maske & Co? Oh no, bitte nicht! Zwei- bis dreimal pro Woche reicht völlig aus. So kann die mitgenommene Kopfhaut endlich wieder zur Ruhe kommen. Und in der Zwischenzeit? Mit dem the one and only Trockenshampoo von feschi machst Du aus einem Bad Hair Day einen Good Hair Day.

    Mit dem Trockenshampoo von feschi kannst du deine Haarwäsche hinauszögern

    Achte bei der Wahl von Trockenshampoo auf hochwertige Produkte mit einer feinen Reisstärke – wir empfehlen unser “the one and only” Trockenshampoo Spray

    Juckende Kopfhaut? Beat the Heat!

    Keine Frage: Glätteisen, Lockenstab und Warmluftbürsten lassen uns toll aussehen. Doch die Styling-Tools haben leider auch ihren Preis. Denn ganz ehrlich: Welche Kopfhaut freut sich über 200 Grad +?

    Unser Tipp: Beat the Heat. Lass Glätteisen, Lockenstab & Co. einfacher öfter mal in der Schublade liegen. Stattdessen greifst Du zu unseren raffinierten Styling-Helfern save the day oder the one and only. Ganz ohne Hitze lassen sie Dich fabelhaft aussehen – fest versprochen.

    Und übrigens: Wenn es doch einmal nicht ohne Hitze geht, dann unbedingt Hitzeschutz benutzen. Unser one heat wonder regelt das schon für Dich. Mit voller Kraft schirmt es Haar und Kopfhaut von der extremen Hitze ab.

    Lüften nicht vergessen

    Nicht nur unser Gesicht, auch unser Kopf liebt frische Luft. Doch gerade an frostigen Wintertagen bekommt er oft viel zu wenig von dem kostbaren Gut ab. Die Strafe: Unsere Kopfhaut trocknet aus, schuppt und juckt. Und genau deshalb ist regelmäßiges Lüften so wichtig. Reiß dreimal pro Tag für 10 bis 15 Minuten alle Fenster auf und durchflute Deine Wohnung mit Frischluft.

    Apropos Frischluft: Natürlich freut sich Deine juckende Kopfhaut auch über ihren täglichen Spaziergang. Schon 15 bis 20 Minuten pro Tag machen sie glücklich.

    Kopfhautmassagen wirken Wunder

    Was braucht eine gereizte Kopfhaut am meisten? Ganz genau, einen Wellnesstag. Zu einer ausgiebigen Kopfmassage sagt sie sicher nicht Nein. Der leichte Druck regt sanft die Durchblutung an. Und je besser die Durchblutung, desto besser die Nährstoffversorgung der Haarwurzeln. Jetzt steht einer gesunden und glücklichen Kopfhaut bald nichts mehr im Weg. 

    Deine daily dose Feuchtigkeit – das Serum für die Kopfhaut

    Die daily dose - Hydro Serie von feschi spendet deinem Haar ausreichend Feuchtigkeit.

    Feuchtigkeit ist das, was Deine Kopfhaut jetzt gebrauchen kann!

    Kratzige Beanies, stickige Räume, Schlafmangel, Fast Food, Alkohol und Nikotin sind die größten Gegner der Kopfhaut. Schnell rauben sie ihr die Geschmeidigkeit. Das dürfen wir nicht zulassen. Geben wir ihr die verlorene Feuchtigkeit zurück – am besten mit einer daily dose von feschi.

    Unsere milde Hydro-Serie mit Aloe vera und Vitamin B3 ist wie ein intensives Serum für die Kopfhaut. Sofort nach der Anwendung fühlt sie sich spürbar leichter und entspannter an. So relaxed hast Du sie schon lange nicht mehr erlebt.

    Striktes Kratzverbot bei juckender Kopfhaut

    Wir haben es schon angesprochen: Kratzen ist bei trockener und juckender Kopfhaut streng verboten. Noch mehr Reizung kann sie jetzt nämlich ganz und gar nicht gebrauchen. Halt die Finger still und greif zu sanften Alternativen. Wie wäre es zum Beispiel mit einer wohltuenden Kopfmassage oder mit einer daily dose von feschi? 

    Juckende Kopfhaut Hausmittel: Top oder Flop?

    Viele schwören auf Olivenöl, Arganöl, Jojobaöl oder Kokosöl als Hausmittel für die juckende Kopfhaut. Der Gedanke: Wer der strapazierten Haut einmal pro Woche eine reichhaltige Öl-Kur gönnt, baut ihre angeschlagene Feuchtigkeitsbarriere Schritt für Schritt wieder auf. Einfach auftragen, mit den Fingern einmassieren, über Nacht einwirken lassen und am nächsten Morgen gründlich ausspülen – well done.

    Doch Vorsicht: Wir von feschi finden Hausmittel für die juckende Kopfhaut so lala. An den großen Durchbruch glauben wir dabei nicht. Auf der sicheren Seite stehst Du immer noch mit ausgewählten Profi-Produkten mit milden Pflegestoffen.

    Die keep calm Serie von feschi ist die Nummer 1 bei juckender und trockener Kopfhaut.

    Die keep calm Serie ist unsere Nummer 1 bei juckender Kopfhaut.

    Und an dieser Stelle möchten wir Dir gern unsere keep calm-Serie vorstellen – unser liebstes Shampoo gegen juckende Kopfhaut. Dank des Weidenrinden-Extrakts übt die antibakterielle Sensitive Hair Care eine beruhigende Wirkung auf die Haut aus. Schon nach wenigen Anwendungen kann sie wieder durchschnaufen. Puh, das fiese Brennen, Stechen und Jucken lässt endlich nach.

    Auch nicht schlecht: Unsere keep calm-Serie hilft auch noch gegen Schuppen.

    Eine gesunde Kopfhaut = gesundes Haar

    Wusstest Du schon, dass unsere Kopfhaut über gesund und nicht gesund entscheidet? Tatsächlich legt sie den Grundstein für volles, seidiges und glänzendes Haar. Hier entspringt schließlich die Haarwurzel. Und je gesünder die Haarwurzel, desto gesünder die Mähne. Deshalb Mädels und Jungs, immer schön die Kopfhaut pflegen. Dann kommen die Good Hair Days von ganz allein.

    Juckende Kopfhaut und Haarausfall: Was haben die beiden miteinander zu tun?

    Haben Haarausfall und Kopfhaut etwas gemeinsam? Definitiv, sie hängen sogar stark zusammen. Denn, wenn einer über unsere Haargesundheit entscheidet, dann ist es die Kopfhaut. Wird sie gut mit Vitaminen und Nährstoffen versorgt, belohnt sie uns mit dichtem Haarwachstum. Fällt ihre Vitamin-Nährstoff-Ausbeute eher dürftig aus, leidet die gesamte Qualität des Haars. Im Worst Case lässt uns so manches Haar sogar im Stich – Stichwort Alopezie.

    Juckende Kopfhaut - FAQ

    Was hilft wirklich gegen juckende Kopfhaut?

    Hier sind unsere Tipps gegen juckende Kopfhaut:
    • Verwende milde Haarpflege-Produkte, wie die keep calm Serie von feschi.
    • Gönne deiner Kopfhaut ab & an eine Kopfmassage – dies fördert die Durchblutung.
    • Achte auf eine ausgewogene Ernährung.
    • Gönne deiner Kopfhaut eine Waschpause & wasche deine Haare jeden 3-4- Tag.
    • Lüfte deine Räume täglich mehrmals für 10-15 Minuten.
    • Versuche zu häufiges Hitzestyling zu vermeiden & die Kopfhaut vor starker Sonneneinstrahlung zu schützen.

    Was verursacht juckende Kopfhaut?

    Juckende Kopfhaut kann verschiedenste Ursachen haben. Hier sind ein paar Gründe:
    • Stress
    • Genetik
    • Hormone
    • Wetterumschwung
    • unausgewogene Ernährung
    • falsche Hair Care

    Wie kann man die Kopfhaut beruhigen?

    Das keep – calm Sensitiv Tonic von feschi kann die gereizte Kopfhaut beruhigen. Es wirkt kühlend und bringt die Kopfhaut wieder in Balance. 

    Leave a Reply Cancel Reply

    You don't have permission to register
    HAIRCARE MADE FOR YOU
    Diese Produkte passen auch zu dir
    Zwischensumme
    0,00 
    1