Kostenlose Lieferung innerhalb AT & DE ab 60 €

Lange, gesunde, braune Haare

Wie werde ich meine trockenen Haare los? Diese Tipps wirken Wunder!

Pfllegespray gegen trockene Haare

Deine Haare fühlen sich mal wieder wie Saharastaub an? No worries, das geht nicht nur dir so. Fast jeder struggelt hin und wieder mit strohigen Spitzen. Doch wie kommt es eigentlich dazu und was können wir gegen trockene Haare tun?

Trockene Haare – das sind die Ursachen

Nasse Haare in der DuscheZu häufiges Waschen: Wer täglich zu Shampoo und Conditioner greift, erlebt bald sein trockenes Wunder. Sprich: Die natürliche Schutzschicht, die unser Haar so soft und silky macht, geht uns Wäsche für Wäsche verloren. Du brauchst also kein schlechtes Gewissen zu haben, wenn du deinen Waschtag nochmal verschiebst. In der Zwischenzeit frischst du deinen greasy Ansatz einfach nochmal mit unserem the one and only Trockenshampoo auf – fertig.

Hitze: Föhnen, glätten, Beach Waves – unser Haar hat es manchmal nicht leicht. Oft muten wir ihm einfach zu viel Hitze zu. Doch über kurz oder lang bekommen wir dann die Quittung dafür: sehr trockenes Haar. Also bitte nicht vergessen: Bei Hitze nicht ohne unser one heat wonder.

Überfärben: In Strawberry Blonde, Chocolate Cherry oder Caramel sehen deine Haare einfach besser aus? Keine Frage, eine neue Hair Color macht oft einen neuen Menschen. Doch der Preis für das Makeover ist hoch: Denn beim Colorieren entziehen wir unserem Haar ganz schön viel Feuchtigkeit, vor allem beim Blondieren. Und das sieht man ihm natürlich irgendwann an. Nichts geht mehr. 

Ernährung: An deiner Hair Care kann es nicht liegen? Dann hat vielleicht deine Ernährung etwas damit zu tun. Denn wusstest du, dass ein Nährstoff- oder Mineralstoffmangel das Haar schnell austrocknet? Besonders stark zu spüren bekommen wir übrigens einen Mangel an Biotin und Omega-3-Fettsäuren.

Jahreszeitenwechsel: Kennst du das: Pünktlich zum Herbstanfang verabschiedet sich dein Haar langsam in den Winterschlaf. Seit Wochen wirkt es müde, schlapp und kraftlos. Kein Wunder, die Kälte und trockene Heizungsluft gehen nicht spurlos an ihm vorbei. Und wenn dann auch noch mehrmals pro Woche Föhn, Glätteisen und Lockenstab dazukommen, sind die Glanzzeiten endgültig vorbei.

Trockene Haare: Was tun?

Keep calm: Trockene Haare müssen kein Dauerzustand sein. Mit unseren besten Tipps for dry hair erweckst du sie wieder zu Leben.

Pflege ist alles!

Aloe Vera versorgt Dein Haar mit FeuchtigkeitHair Care ist nicht gleich Hair Care – schon gar nicht bei trockenem Haar. Jetzt ist eine Extraportion Feuchtigkeit angesagt. Und genau darum kümmert sich unsere daily dose Hydro Serie. Ihr Beauty Secret: Aloe Vera und Seegras. Die beiden Mineralstoff- und Feuchtigkeitsbündel sind genau das, was dein Haar jetzt braucht – Jackpot.

Bei coloriertem Haar empfehlen wir dir unsere magic color Phytokeratin Serie. Mit der sanften Kraft von Magnolie und veganem Phytokeratin macht sie das gestresste Haar wieder fit – egal ob Highlights, Tönungen oder Colorationen. Und das Beste: Deine neue Hair Color hält auch noch länger.

Good to know: Einmal pro Woche darf es ein Goodie sein. Eine hochwertige Haarmaske speziell für trockenes Haar sorgt für Extrageschmeidigkeit. Einfach gründlich einmassieren, 3 bis 5 Minuten einwirken lassen, sorgfältig ausspülen und staunen. What a good hair day.

Must-have Hitzeschutz!

Ein absolutes Muss in deiner Hair Care Routine ist Hitzeschutz. Am besten hast du unser one heat wonder vor jedem Föhnen, Glätten oder Curlen griffbereit. Denn schon ein paar Spritzer von unserem flüssigen Allrounder schützen das Haar vor den extremen Temperaturen.

Haaröl für die Nacht

Genau wie unsere Haut kann auch unser Haar eine besondere Pflege in der Nacht gut gebrauchen. Gib einfach etwas Haaröl in deine Längen und Spitzen und binde die Haare vor dem Schlafengehen locker zusammen. Über Nacht zieht das Öl tief in die strapazierte Haarstruktur ein und füllt kleine Lücken wieder auf. Et voilà, schon am nächsten Morgen fühlt es sich spürbar weicher und geschmeidiger an.

Hairfriendly Styling

Scrunchie Frisuren bei blonden HaarenDu willst deine trockenen Haare retten? Dann kommt es nicht nur auf die Pflege, sondern auch auf das Styling an. Haargummis mit Metall sind tabu. Sie schnüren deinem Haar nur die Luft ab. The better choice: Scrunchies. Der softe Trend lässt deinem Haar genug Luft zum Atmen und zaubert trotzdem coole Trendfrisuren.

Ach ja, strenge Zöpfe à la Bella Hadid oder Ariana Grande sind keine gute Idee bei trockenem Haar. Wie wär’s stattdessen mit einem lockeren Messy Bun oder einem trendy Half Bun?

Apropos streng: Auch bei unserer Bürste darf es gerne etwas weicher und lockerer sein. Kratzige Kunststoffborsten sind nur ungern gesehen. Sie rauen die trockene Haarstruktur nur noch mehr auf. Was hältst du stattdessen von einer hochwertigen Bürste mit Naturhaarborsten? Sanft bringen sie dein Haar wieder zum Glänzen.

Trockene Haare vorbeugen - die besten Tipps

Brünette lange HaareKeine Frage: Spröde und trockene Haare sind ganz schön nervig. Wenn sie erst einmal da sind, werden wir sie nur schleppend wieder los.

Tipp Nummer 1: Lass deine Haare gar nicht erst trocken werden. Mit der richtigen Prävention hältst du sie schön weich und geschmeidig.Prävention beginnt schon unter der Dusche. Wasche deine Haare nicht zu heiß. Die Hitze raubt ihm nur seine Vitalität – je kälter, desto besser. Für besonders Hartgesottene empfehlen wir die Wim-Hof-Methode fürs Haar. Einmal eiskalt, bitte! Das schließt die Schuppenschicht und sorgt für Extraglanz.

Tipp Nummer 2: Weiter geht es mit der Anti-Dry-Prävention. Auch regelmäßige Friseurbesuche gehören fest dazu. Alle 8 Wochen müssen die Spitzen ab. Aus gutem Grund: Unsere Spitzen sind nämlich der älteste und mitgenommenste Teil unserer Haare. Hier kommt nur noch wenig Talg hin, der die Struktur wieder aufpäppeln kann. Machen wir es also kurz und schmerzlos: Bye, bye dry hair!

Tipp Nummer 3: Auch unsere Ernährung zeichnet sich auf unserer Kopfhaut ab. Lässt sie zu wünschen übrig, lässt es auch unsere Haarqualität. So ist beim Einkaufen ein klein wenig mehr Achtsamkeit gefragt. Diese Lebensmittel dürfen wir guten Gewissens in den Einkaufswagen legen:

  • Leinsamen (ein echtes Omega-3-Fettsäuren-Bündel)
  • Kürbiskerne 
  • Feigen
  • Mango 
  • Beeren 
  • Avocado 
  • Brokkoli, Spinat, Lauch
  • Fisch 
  • Eier 

Und übrigens: Dieser Einkaufszettel ist nicht nur gut fürs Haar. Auch unsere Haut wird es uns danken. Denn was dem Haar schmeckt, schmeckt natürlich auch der Haut.

Wie werde ich meine trockenen Haare los? Häufig gestellte Fragen

Woher kommen meine trockenen Haare?

Trockene Haare können verschiedene Ursachen haben. Haare färben, zu häufiges Haarewaschen oder zu viel Hitze können dein Haar austrocknen. Wichtig ist, dass du es ausreichend pflegst, damit es erst gar nicht austrocknet.

Wie bekomme ich mehr Feuchtigkeit ins Haar?

Trockene Haare benötigen ausreichend Feuchtigkeit. Deshalb ist es wichtig, hier auf eine feuchtigkeitsspendende Haarpflege zu setzen. Ein Conditioner sollte neben Shampoo bei jeder Haarwäsche verwendet werden. Außerdem empfehlen wir einmal pro Woche das Haar mit einer Haarmaske zu verwöhnen.

Was kann ich gegen trockene Haare tun?

Bei trockenen Haaren ist eine feuchtigkeitsspendende Haarpflege das A&O! Außerdem empfehlen wir, das Haar vor Hitze zu schützen. Verwende deshalb beim Stylen unbedingt einen Hitzeschutz. Achte bei deinen Frisuren darauf, keine Haargummis mit Metall zu verwenden, sondern setze auf Scrunchies.

Leave a Reply Cancel Reply

You don't have permission to register
HAIRCARE MADE FOR YOU
Diese Produkte passen auch zu dir
Zwischensumme
0,00 
1