Kostenlose Lieferung innerhalb AT & DE ab 60 €

9 Tipps gegen fettige Haare

Bye, bye Bad Hair Vibes! Wir machen kurzen Prozess mit fettigem Haar – weg mit dem glänzenden Ansatz, Schluss mit dem greasy-Feeling. Mit diesen 9Tipps gegen fettige Haare hält das wie-frisch-gewaschen-Gefühl länger an – versprochen.

1. Wie oft Haare waschen bei fettigem Haar?

Gedankenverloren fährst du dir durchs Haar. Doch was ist das? Plötzlich fühlen sich deine Finger so unangenehm schmierig an. Du hegst einen Verdacht: Das sieht ganz nach fettigem Haar aus. Also nichts wie unter die Dusche. Haare waschen ist das Einzige, das gegen fettiges Haar hilft. Stopp, hier müssen wir dir leider widersprechen. Haare waschen ist genau das, was deine Kopfhaut jetzt am wenigsten gebrauchen kann. Warum? Lass uns kurz erklären:

 

Mit jeder Haarwäsche entfetten wir unsere Kopfhaut. Doch das versteht der Körper oft falsch. Für ihn ist die entfettete Kopfhaut ein klares Signal, so richtig Gas zu geben. Die Talgdrüsen arbeiten auf Hochtouren, um die trockene Kopfhaut vor dem Austrocknen zu schützen. Und je mehr Talg die Drüsen produzieren, desto öliger werden Haar und Kopfhaut. Und genau hier beginnt der Teufelskreis. Die Haare fetten schneller nach, wir fühlen uns unwohl in unserer Haut und springen gleich noch öfter unter die Dusche. Doch das ersehnte Frische-Gefühl lässt trotz Waschmarathon auf sich warten – zum Verzweifeln.

 

Doch keine Sorge: Der Teufelskreis lässt sich einfach durchbrechen. Unser Tipp: Wasch deine Haare nur noch zwei- bis dreimal pro Woche. Keine Frage: Die öligen Strähnen sind nicht gerade High Fashion, aber mit etwas Geduld und Geschick bist du sie schnell wieder los. In der Zwischenzeit kaschierst du den fettigen Ansatz einfach mit coolen Base Caps, stylischen Hüten oder bunten Bandanas – Problem solved. Merke dir also, weniger ist mehr beim Haare waschen bei fettigem Haar.

2. Trockenshampoo für fettiges Haar

Trockenshampoo hilft gegen Fettiges Haar

Mit Trockenshampoo lassen sich Haarwäschen hinauszögern und fettige Haare langfristig bekämpfen.

Apropos weniger Haare waschen: Abgesehen von Base Caps, Hats und Bandanas haben wir noch einen weiteren Conceal-Hack für dich. Warum zögerst du die nächste Haarwäsche nicht mit Trockenshampoo hinaus? Die kleine Geheimwaffe verspricht dir Instant-Frische. Gut schütteln, auf die Problemzonen aufsprühen, mit den Fingerspitzen verteilen, kurz durchbürsten und fertig. Dein Haar fühlt sich sofort frischer und gepflegter an – fast wie frisch gewaschen. Und schon vertagst du die nächste Haarwäsche ganz entspannt auf morgen.

Doch Moment mal: Viele von euch haben so ihre Vorbehalte gegen Trockenshampoo. Der häufigste Struggle: Macht Trockenshampoo die Haare fettig? Hier können wir Entwarnung geben. No Worries, Trockenshampoo ist nicht schuld an deinem öligen Ansatz. Im Gegenteil: Der Beauty-Hack ist ein Geheimtipp gegen fettiges Haar. Schließlich bekämpft er aktiv eine der häufigsten Ursachen von fettigem Haar – zu häufiges Waschen.

Meet & Greet: Dürfen wir dir unseren Spitzenreiter unter den Trockenshampoos vorstellen? the one and only – Trockshampoo von feschi ist unser persönlicher Top-Performer. In wenigen Sekunden bringt er dein Haar auf Vordermann, schenkt dir Extra-Volumen und hinterlässt auch noch einen super frischen Duft. Was will man mehr?

3. Haare fettig nach Waschen? Augen auf bei der Shampoo-Wahl!

Fettiges Haar ist ganz schön picky. Es lässt sich nicht auf jedes Shampoo ein. Ganz im Gegenteil: Nur die richtige Haircare bringt es zur Vernunft. Und die wäre?

 

Entfettende Shampoos sind die Number 1 gegen fettiges Haar? Nicht unbedingt, denn je entfettender das Produkt, desto mehr stresst es Talgdrüsen und Kopfhaut. Sprich: Auf kurze Sicht macht es das Haar vielleicht seidig und frisch, auf lange Sicht aber verschlimmert es deinen Hair Struggle. Denn im Grunde bedeutet entfettend nichts anderes als austrocknend. So ist ein entfettendes Haar Shampoo leider genau das Falsche für fettiges Haar.

 

Dürfen wir dir eine Alternative vorschlagen? Wir empfehlen dir ein reichhaltiges fettige Haare Shampoo mit wertvollen Nährstoffen und Vitaminen, das die Kopfhaut langfristig trainiert und dir längere Waschzyklen ermöglicht. Wie wäre es zum Beispiel mit unserem grow strong – Follicusan Shampoo mit Koffein und grünem Tee?

 

Du suchst ein gutes Shampoo für fettige Haare und schuppige Haare? Da fällt uns sofort unser keep calm – Sensitive Shampoo ein. Die milde Haircare mit Weidenrinden-Extrakt beruhigt die trockene und sensible Kopfhaut und beugt Schuppenbildung vor. Das Shampoo ist daher das ideale milde Shampoo gegen fettige Haare!

Wenn du lockiges Haar hast, dann haben wir auch die passenden Pflege Produkte für Locken für dich.

4. Fettigem Haar vorbeugen durch gründliches Ausspülen

Gründlich Ausspülen bei fettigen Haaren

Nicht nur das richtige Shampoo für fettiges Haar, auch das Ausspülen ist wichtig!

Morgens unter der Dusche muss es oft schnell gehen. Da bleibt keine Zeit zum gründlichen Ausspülen. Ein paar Sekunden müssen reichen. Unsere Kopfhaut sieht das anders. Wird sie nicht gründlich gespült, bleiben schnell Reste von Pflegeprodukten zurück – ob Shampoo, Conditioner oder Haarkur. Kommt dann noch hartes Wasser dazu, ist der Hair Struggle real. Die Kopfhaut wird schuppig und trocken. Und je schuppiger und trockener die Kopfhaut, desto schneller fettet das Haar.

 

Also nur keine Eile, nimm dir mindestens 30 Sekunden Zeit zum Ausspülen zum Vorbeugen fettiger Haare. Übrigens: Fertig bist du, wenn dein Haar beim Anfassen leicht quietscht.

5. Schnell fettige Haare durch zu viel Hitze

Wusstest du, dass Hitze ein echter Talg-Turbo ist und somit schnell fettige Haare bewirkt? Bei der extremen Wärme kommen die Talgdrüsen erst so richtig auf Touren – ob beim Föhnen, Glätten oder Curlen. Schalte einen Gang runter: Vor dem Föhnen drückst du das nasse Haar vorsichtig mit einem weichen Mikrofaserhandtuch aus. Anschließend lässt du das feuchte Haar 10 bis 15 Minuten lang unter einem Handtuch trocknen. Erst dann greifst du zum Föhn. Bei lauwarmer Föhnluft bläst du deine Haare langsam trocken.

 

Ganz wichtig: Ohne Hitzeschutz, ohne mich. Setze dein Haar nicht ungeschützt den hohen Temperaturen beim Föhnen und Stylen aus. Unser straight out of feschi – Hitzeschutz passt auf, dass nichts passiert. Das hilft übrgens nicht nur bei fettigen Haaren, sondern ist auch eine tolle Pflege für blondiertes Haar.

6. Oft hilft schon eine Kamm-Kontrolle gegen fettige Haare

Gesundes Haar mit dem richtigen Shampoo

Regelmäßiges säubern von Kamm und Bürste hilft gegen fettige Haare.

Achtung: Kämme und Bürsten sind wahre Fett-Fallen. In den Borsten fühlen sich Shampoo-, Conditioner- und Kurrückstände super wohl. Und mit jedem Bürstenstrich streichst du dir eine ordentliche Portion ins Haar. Das muss nicht sein. Was kann man gegen fettige Haare machen in diesem Fall? Mach deine Bürsten und Kämme regelmäßig sauber, dann hast du beim Styling ein gutes Gewissen.

7. Frisuren für fettige Haare: Schwung und Volumen

Mit den richtigen Frisuren für fettige Haare kann man ein wenig tricksen. Hast du es schonmal mit Ansatz toupieren versucht? Und keine Sorge: Mit Ansatz toupieren meinen wir keine Elvis-Tolle. Die Rede ist von Schwung und Volumen im Ansatz. Denn je mehr er sich aufbäumt, desto frischer und gepflegter sieht er aus – bye, bye fettige Strähnen.

 

Und so einfach geht’s: Trenne das Deckhaar mit einer Bürste ab, toupiere es mit einem Stielkamm leicht an und fixiere das Ergebnis mit etwas Haarspray. Einen super starken Halt bekommst du mit freeze it – Haarspray von feschi. Unser Haarspray fängt den Anti-Greasy-Look stundenlang für dich ein – ganz ohne lästige Rückstände. Da bleibt uns nur eines zu sagen: What a Look!

8. Wellness für fettiges Haar durch Kopfmassagen

Hin und wieder hat sich auch die Kopfhaut einen Wellness-Tag verdient. Sanfte Kopfmassagen regen die Talgdrüsen nachweislich an. Der Effekt: Die Haare fetten schneller nach. Doch Augenblick: Du willst doch genau das Gegenteil von schnell fettigen Haaren erreichen?

 

Ganz genau: Und deshalb kommt es umso mehr auf die richtige Massagetechnik ab. Gönnst du dir zweimal täglich 5 Minuten lang eine leichte Kopfmassage mit kreisenden Bewegungen, kommt die übermäßige Talgproduktion langsam zur Ruhe. In anderen Worten: Die Kopfhaut fettet weniger nach. Und du hast ein Problem weniger.

Leave a Reply Cancel Reply

You don't have permission to register
HAIRCARE MADE FOR YOU
Zwischensumme
63,70 
1